Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Dormagen


Der Newsletter ist da! Meldet euch mit eurer Mail-Adresse an, bestätigt die Mail in eurem Posteingang und verpasst kein Konzert mehr! Wir freuen uns über euer Interesse und sehen uns hoffentlich beim nächsten Auftritt!


Der Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Dormagen wurde 1961 gegründet. Seither ist er durch Auftritte bei zahlreichen Feuerwehr- und Schützenfesten, Gedenkfeiern, Gottesdiensten, Benefiz- oder Karnevalsveranstaltungen fester Bestandteil des öffentlichen Lebens in der Stadt und der Region.

 

Allerdings auch private Feste, wie Goldhochzeiten, Geburtstage oder Ehrungen wurden in vielfacher Weise gestaltet. Musikalischer Höhepunkt sind die jährlichen Konzerte im Schützenhaus, der Kulturhalle, im Tannenbusch oder im Bettina von Arnim Gymnasium.

 

Dementsprechend vielfältig ist das musikalische Repertoire der Kapelle - es reicht von Marschmusik über Polkas und Karnevalsmusik, über Egerländer und bayrischer Blasmusik bis hin zu Chorälen, Weihnachtsmusik und konzertanten Werken von der Klassik bis zum Pop.

 

Die derzeit rund 35 Musikerinnen und Musiker besetzen somit nahezu sämtliche in der Blasmusik notwendigen Instrumente: die Trompete, das Flügelhorn, die Posaune, das Bariton und Tenorhorn, die Tuba, die Klarinette, die Flöte, das Saxophon bis hin zum Schlagzeug - in Extremsituationen sogar bis zum Gesang.

Wir sind jedoch ständig auf der Suche nach Menschen, die ebenso begeistert wie wir, Blasmusik machen. Sollten wir euer Interesse geweckt haben, sprecht uns einfach an!

 

Wir proben wöchentlich, montags von 19:30 Uhr bis 22 Uhr in der Feuerwache Dormagen Rheinfeld, Oberster Monheimer Weg 2.

Wir trauern um unsere langjährigen Mitglieder Bernie Benoit und Alfred Plachta. Bernie war Gründungsmitglied unseres Musikzuges und hat die Geschicke unseres Vereins über Jahre hinweg als Vorsitzender geleitet. Auch Alfred war lange Jahre Mitglied und war als vielseitiger Musiker und Vorsitzender ein wichtiger Bestandteil unseres Vereins. Wir vermissen euch.